trnd-Partner hcii: Vektorgrafik die Zweite.

trnd-Partner hcii hat sich einige Mühe gemacht und zu der Übersicht von MrWong bzgl. Vektorgrafiken eine ausführliche Anleitung gebastelt:

here we go:

Weil immer wieder Fragen kamen wie man denn jetzt aus einem Pixelbild eine Vektorgrafik macht, und weil ich das gerade eben eh gemacht hab hab ich mal ein paar Screenshots gemacht und das ganze etwas mitgesschrieben. Zuerst mal braucht man natürlich ein Bild. Gut sind Bilder wo ohnehin schon klare Kanten zu sehen sind. Hier zum Beispiel eines von einem Grafitti in Berlin an einem Bauzaun.

Bild 2.jpg

1. Dieses Bild importiere ich nach Illustrator (Menü: File>Place) und mach es halb transparent damit ich es noch sehen kann aber es nicht zu sehr stört.

Bild 4.jpg

2. Jetzt wähle ich aus der Palette das Pfad Zeichenwerkzeug aus, das ist diese Zeichenfeder auf dem Bild. mit diesem Werkzeug ziehe ich die Linien nach die ich haben will. das ist nicht ganz leicht, da muss man am Anfang etwas rumspielen. die Farbe ändere ich mit den beiden Quadraten unten auf der Werkzeugpalette, die Liniendicke mit der Palette “Stroke”. zu dünne Linien sind schlecht, die könenn nicht gedruckt werden. Ich wähle hier 6pt.

Bild 5.jpg

3. So füllt sich langsam das Bild, Flächen wie die Augen oder die Brauen
fülle ich mit der Farbe. Zum Schluss dann auch noch die Farbe der Hauptflächen.

Bild 6.jpg

4. So schaut das schon ganz nett aus. Jetzt noch der Schriftzug dazu.

Bild 7.jpg

5. Hier sieht man das Pfad-Zeichenwerkzeug in Aktion: ein Pfad besteht aus Ankerpunkten mit so zwei mehr oder weniger langen Griffen dran - je länger, desto stärker wird der Pfad an der Stelle richtung der griffe gezogen. einfach ausprobieren. Der Profi sagt da “Spline-Werkzeug” dazu.

Bild 8.jpg

6.Ganz zum Schluss nicht vergessen die Linien wenn sie als Farbe erhalten bleiben sollen auch noch in Pfade umzuwandeln!

Bild 9.jpg

7. So, jetzt das Motiv in den Spreadshop Shop hochladen und warten
bis es akzeptiert wird. Das Motiv verwendet Rot, Grün und Schwarz als Farben, daher muss
das Weiß der Augen vom T-shirt kommen weil nur 3 Farben möglich sind. Ein zweites Motiv nur mit den Monstern folgt also, um auch auf dunklem Hintergrund drucken zu können.

Bild11.jpg

8.Nach einem Tag endlich die eMail: “Ihr Motiv «monstar» ist freigeschaltet”
und ab gehts in den Shop….

9. Wer das fertige Shirt kaufen will: gibts bei mir im Shop :-)
und das monstar-Motiv für dunkle Hintergründe ist in der Pipeline…

Bild10.jpg

Ganz easy oder ;-) jetzt braucht man nur noch einen Adobe® Illustrator®

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an trnd-Partner hcii, den ich für diese Mühe mit extravielen trnd-Punkten belohnt habe.


Diskussion


Sehr schöne Anleitung … ich hab allerdings Freehand, und da gibts so’n Zauberwerkzeug: Einfach Motiv markieren und zack, sind die Pfade da. Allerdings braucht man dafür mega-scharfe Konturen. Werde für Freehand evtl. auch mal ein Tutorial erstellen (wenns dafür Punkte gibt :-)

11.04.06 um 20:47
von StPersiel

so ein zauberwerkzeug hat die neueste version vom illustrator angeblich auch.

oft liefert aber eine manuelle bearbeitung eh die besseren resultate :-)

11.04.06 um 22:15
von hcii

woohoo! Sehr coole Anleitung! Respekt!

11.04.06 um 23:07
von .rob

WOW!!! danke für diese tolle anleitung… suche das schon ewig ;)
werd mich zhaus gleich mal hinsetzen und das ausprobieren!

12.04.06 um 8:53
von kerstin

noch ein tip: bei sehr geometrischen formen, zB schwarzer kreis auf weissem grund, in diesem beispiel die augen der monstar, nehme ich eine ellipse (mit dem ellipsenzeichenwerkzeug) und drehe sie so hin dass es passt.
anschliessend um stücke rauszuschneiden oder wie in dem zweiten motiv in meinem shop einen ganzen kreis in zwei farbflächen zu teilen verwende ich die funktion “Object > Path > Divide Objects Below” indem ich die schnittante mit dem pfadwerkzeug darüberzeichne und dann schneide.

aufpassen bei zu dünnen linienstärken, dann lässt sich das motiv anschliessend nicht beliebig verkleinern (spreadshirt setzt da die limits entsprechend bei der begutachtung des motivs)

12.04.06 um 9:29
von hcii

@hcii:
in der neuesten illustrator version cs2 gibt es solch eine funktion… habe sie auch schon ein paar mal ausprobiert… allerdings muss man auch hier nachbessern und die pfade bereinigen (zu viel entstandene ankerpunkte manuell entfernen) - so wird dann später auch die datei kleiner… wichtig ist eben auch, dass man ein bild mit sehr klaren kanten + flächen hat, wenn man dieses über diese funktion umwandeln möchte…

von hand bekommt man aber meißtens doch ein besseres ergenbis! kostet halt mehr zeit…

super tutorial! schön gemacht ;-)

12.04.06 um 17:57
von der sir

yipiiiee! habe gerade mein erstes vektormotiv fertiggestellt… habe zwar für einen einfachen teufel 2 stunden gebraucht… jetzt kenn ich mich aber aus :D
danke!

12.04.06 um 20:08
von kerstin

@kerstin: Gratulation, dann gleich mal her mit dem Bild, damit wir es alle bestaunen können.

12.04.06 um 21:18
von BigT

oje… ich glaub das wär peinlich :D
…aber ich werd mich am wochenende sowieso nochmal hinsetzen und das motiv zeig ich dann auch her ;)

13.04.06 um 11:20
von kerstin

die mail mit meinen ersten versuchen ging gerade raus 8)

17.04.06 um 18:06
von kerstin